Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Kennenlernnachmittag in Kettwig

Entspannt in die Sommerferien


Akrobatik am Trapez - Kunststücke, die gelernt werden wollen​

? Wie sehen die neuen Klassenkameraden aus?
? Wer wird mein Klassenlehrer?
? Mag ich den Klassenraum?
!! Sehr nett.
Frau Schellhöh, Frau Mehlich oder Frau Westerhoff.

Definitiv – noch viel cooler ist, dass die Klassen 5 und 6 ihr eigenes Schulgebäude mit Klettergerüst haben.
Die meisten gespannten Fragen der zukünftigen Klasse 5 konnten bei dem Kennenlern-Nachmittag am 8.7. an der Albert-Einstein-Realschule in Kettwig schnell beantwortet werden.


Leichtfüßig Balance auf dem Ball halten​

Nach einer Akrobatik-Einlage der Zirkus-AG begrüßte Hubertus Halder, Mitglied der Schulleitung, die Noch-Grundschüler und ihre Familien in der Turnhalle: „Die Zirkus-AG ist eine von vielen AGs, an denen ihr in den nächsten Jahren teilnehmen dürft. Vielleicht liegen euch Technik, Schach, Fußball, Cajon oder Chor aber mehr. Ihr habt die freie Wahl.“

Schneller als die Kamera ...

Er hatte vor allem einen Wunsch an die neuen Schülerinnen und Schüler: „Guckt euch gut um und freut euch dann auf die gemeinsame Zeit. Den ersten spannenden Schritt an der neuen Schule habt ihr hinter euch und könnt jetzt ganz entspannt in die Sommerferien starten.“ Nachdem die Akrobaten mit weiteren Kunststücken begeistert hatten, wurden die aufgeregten Kinder einzeln von ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen nach vorne gebeten. Dort warteten große Schülerinnen und Schüler auf sie, die ihnen einen „(Ein-)Stein“ als Willkommensgruß überreichten. Lara, Immanuel, Raphaela, Emilia, Kai und Kinem aus den Stufen 9 und 10 werden die Klassen 5d, 5e und 5f im nächsten Schuljahr begleiten. Sie werden einige Pausen im Unterstufen-Gebäude verbringen, um direkt mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und sie werden bei Projekten und einzelnen Unterrichtsstunden unterstützen.

Gute Wünsche von der Zirkus-AG​


Kennenlernen im Sitzkreis​

Im Gänsemarsch ging es dann gemeinsam in die neuen Klassen, wo die Klassenlehrerinnen kleine Spiele und Leckereien vorbereitet hatten. So saß die 5f gemeinsam mit ihren Paten im Sitzkreis und Susanne Mehlich fragte: „Wer hat alles ein Haustier? Bitte einmal in den Kreis treten.“ Die Erleichterung stand den Mädchen und Jungen ins Gesicht geschrieben, als sie nach und nach merkten, wie viele Gemeinsamkeiten es bereits unter den Mitschülern gab. Das Gelächter war groß, als die Frage „Wer mag Mathe nicht?“ zuerst von einem der Paten lautstark beantwortet wurde. Während ihre Kinder die erste Schulstunde an der Realschule erlebten, umsorgten Eltern der jetzigen Jahrgangsstufe 5 die Familien auf dem Schulhof mit Getränken und Kuchen. Natürlich waren aber auch noch genügend Muffins für die fleißigen neuen Fünftklässler da, die nach der Stunde schon einmal ausprobierten, wie laut man eine Treppe herunterlaufen kann.

... and here we are:


die 5d mit Frau Schellhöh,


die 5e mit Frau Westerhoff und


die 5f mit Frau Mehlich.

 
Melanie Kühn



Veröffentlicht am:
11.07.2019