Hellenthal - Erlebnispädagogik vom 26. - 30. April

 
Liebe Leserinnen und Leser,

jedes Jahr fahren die Kinder der sechsten Klassen in eine Jugendherberge. In diesem Jahr waren die Klassen 6a und 6c in Hellenthal. Für uns, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 c, war es ein richtiges Erlebnis. 

Als es soweit war und die Koffer in dem Bus verladen waren, konnte das Abenteuer auch schon losgehen! In Hellenthal angekommen versammelten wir uns alle im Gemeinschaftsraum mit unserem Betreuer Markus. Jetzt begann unsere 
erlebnispädagogische Woche. Markus hat sich erst einmal einen Überblick über die Klassengemeinschaft verschafft. Danach haben wir Gemeinschaftsregeln aufgestellt, die wir in der Woche einhalten sollten.

In den dann folgenden fünf Tagen haben wir Abenteuer in der Gruppe erlebt. Wir lernten uns gegenseitig zu vertrauen, indem wir mit verbundenen Augen durch den Wald geführt wurden, lösten schwierige Gemeinschaftsaufgaben und überquerten in zehn Metern Höhe, auf dem Seil balancierend, eine Schlucht.

Zu unserer eigenen Unterhaltung besuchten wir eine Flugshow mit freifliegenden Adlern, Falken und Geiern.

Am Abend tanzten wir in der Disco.

Die Nachtwanderung war etwas ganz Besonderes! Wir sind in kleine Gruppen eingeteilt worden und Markus, unser Betreuer, hat uns gefragt, ob wir ohne Taschenlampen durch den Wald gehen würden. Wir haben uns getraut. Das war der reinste Spaß! 

Nach der Klassenfahrt ist der Zusammenhalt in der Klasse viel stärker geworden. Wir haben uns durch die Erlebnisse viel besser kennen gelernt. 



- Gemeinsam geschrieben von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6 C -