Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

KE Einmaleins des guten Tons


Ja, auch in der Pause gelten die Benimmregeln

Strahlende Gesichter, freundliche Begrüßungen und zuvorkommende Schülerinnen und Schüler: Spätestens wenn selbst der grummeligste Neuntklässler lächelnd die Tür aufhält, reiben sich die Lehrer der Albert-Einstein-Realschule in Kettwig verwundert die Augen. Schnell erinnern aber die Plakate an Türen und Wänden daran, dass der zweite Benimmtag in vollem Gange ist. "Grüßt freundlich!", "Nehmt Rücksicht auf andere!" oder "Drängelt und schubst nicht!", heißt es auf den gelben Hinweisschildern.


Die Benimm-AG gibt letzte Tipps, wie die Benimm-Challenge gewonnen werden kann

"Natürlich gelten diese Regeln immer an unserer Schule", unterstreicht die Schulleiterin Ulrike Liebenau. "Es schadet aber nicht, die Schüler einmal im Jahr durch einen kleinen Wettbewerb an die Wichtigkeit der gemeinsamen Regeln zu erinnern." Die Sofort-wirkung spüren auch die 9.- und 10.-Klässler der Benimm-AG. Sie haben in den Klassen schon im Vorfeld über den Tag informiert und kontrollieren in den Pausen, ob Regeln eingehalten werden. Selin gefällt die aufgeregte Stimmung: " Die Kleinen sind besonders aufgeregt und einige haben uns sogar per Handschlag begrüßt."

Die AG wird von dem Kollegium unterstützt, das vor allem in den Schulstunden auf die Einhaltung der Schulordnung achtet. "Man lernt, sich zu benehmen und wenn eine Klasse rausfliegt, denkt man darüber nach", weiß der zwölfjährige Finn-Luca. "Rausfliegen" will keine Klasse, denn als Belohnung für einen vorbildlichen Schultag winkt ein Hausaufgabengutschein für die Klasse.


"Grüßt freundlich"  - die 6er wissen, wie es geht

Irene Mergel, die Leiterin der Benimm-AG, versammelt die Arbeitsgemeinschaft nach der 6. Stunde und das Urteil aller ist eindeutig: "Der Benimm-Tag verlief sehr ruhig und sogar noch besser als im letzten Jahr." Nicht nur die Sonne lachte an diesem Tage, denn eigentlich hat es allen gefallen, so höflich zu einander zu sein. Daher endete der Benimmtag auch mit vielen lächelnden Gesichtern und guten Vorsätzen für die restlichen 364 Tage bis zum nächsten Knigge-Tag. Neben dem ABC in fremden Sprachen, Geschichte und Physik prägt sich eben auch das Einmaleins des guten Tons am besten durch Wiederholung ein.

Melanie Kühn



Veröffentlicht am:
25.04.2018