drucken | schliessen
Albert-Einstein-Realschule Essen-Rellinghausen

"Hänsel ohne Hexe? - Märchenhafte Opernwelt"



Der KulturPott rollt an. Erstes Ziel: JOTA (=Junger Opern Treff Aalto) im Aalto-Theater.
In knapp zwei Stunden erleben wir Oper einmal anders. Keine Sänger, keine Instrumente, aber ein Bühnenbildmodell und ganz viele Requisi-ten. Geleitet und moderiert wurde der Abend von Marie-Helen Joël (Theaterpädagogin des Aalto-Theaters), die dieses Bühnenbild für die Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck erdacht hat.

Noch längst ist nicht alles fertig und die rund 25 Kinder und Jugendlichen dürfen ihre Ideen und Vorstellungen (z. B. "Wie sieht eine Hexe eigent-lich aus?") mit einbringen.

15 der TeilnehmerInnen kommen von der AES. Da werden Fragen gestellt und Meinungen aus-getauscht und beim abschließenden Rundgang durch die "unterirdischen Räume" des Aalto Theaters, wo viele Bühnenbildteile gelagert werden, kommen wir aus dem Staunen kaum heraus. Gigantische Schatztru-hen, meterhohe Bäume (auf dem Foto ist nur ein sehr, sehr kleiner Baum zu sehen) und eine überdimensionale "Prinzenrolli" sind nur einige Beispiele.


Ganz zum Schluss dürfen wir dann noch auf die Bühne. Hier wird gerade das Bühnenbild für die erste Premiere der Spielzeit eingerichtet - eine große Sporthalle entsteht hier.

Eigentlich war ein Besuch der Oper "Hänsel und Gretel" vom KulturPott gar nicht vorgesehen, doch nach diesen vielen Informationen und Eindrücken werden wir das noch einmal überdenken.

Eckkehard Linneweber 



Veröffentlicht am:
09.10.2017

 


URL: http://www.aes-essen.de/?section=news&cmd=details&newsid=806&printview=1
© 2002 - 2014 Albert-Einstein-Realschule — Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen