Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

RL AES-Schüler gewinnt Schreibwettbewerb



Der Geest-Verlag hatte 2016 in Zusammenarbeit mit Artur Nickel einen Schreibwettbewerb zum Thema "Von Grenzen und Grenzverschiebungen - Kinder und Jugendliche aus dem Ruhrgebiet erzählen" ausgeschrieben. Jeder Jugendliche im Alter zwischen 10 und 20 Jahren konnte verschiedene Texte einreichen, z.B. Rap, Kurzgeschichte, Gedicht. Insgesamt haben dort 1500 Jugendliche mitgemacht, aber nur etwa 100 davon wurden für das Buch ausgewählt. Das nun kürzlich erschienene Buch "Von Grenzen und Grenzverschiebungen" wurde an der Volkshochschule in Essen vorgestellt und kann nun käuflich erworben werden (12€).

Ich persönlich habe über das Projekt von meiner Deutschlehrerin, Frau Hildebrand, erfahren. In der Unterrichtsreihe "Gedichte" ist meiner Deutschlehrerin aufgefallen, dass ich in der Lage bin, ein treffendes und ausdrucksstarkes Gedicht zu schreiben, welches ich auch eingeschickt habe.

Die Welt wird geprägt
Verdrängt
was hätte nicht
verdrängt werden sollen
mit vollem Wissen
zur Vergangenheit
und Zukunft

Nun hier
die Katastrophe
ist in uns verankert
ohne Mittel
sie zu bekämpfen
ohne Willen zur Lösung

Verschlossen
vor dem Wichtigen
aus der Vergangenheit
wird Zukunft
wie fliehende Geschosse
die Welt wird geprägt
gekämpft für Freiheit

Wird Unvernunft siegen?

Moritz Margreff, 10a (15 Jahre)



Veröffentlicht am:
17.01.2017