Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

KE Abschlussfahrt der 10e nach Tossens


Wir an unserem letzten Abend

Auch wenn schon um 7.30 Uhr am 12.09.2016 die Klassenfahrt losging, merkte man direkt, wie sehr sich alle auf diese erste gemeinsame Klassenfahrt freuten. Nach der etwa 5 stündigen Fahrt kamen wir endlich an der Center Parcs Anlage in Tossens an. Direkt wurden wir vom schönen Wetter empfangen und checkten ein. Jede 4-6er Gruppe bekam eine Haushälfte zugeteilt. Nach der kleinen Erkundungstour der Häuser und des Geländes, war der erste Halt ein Supermarkt. Jeder machte seine Besorgungen für das anstehende "Perfekte Dinner". Um etwa 19 Uhr fingen Frau Bräutigam und Frau Bolten-Hoffmann (die betreuenden Lehrerinnen) mit zwei weiteren Juroren aus der Klasse, das Probieren der leckeren selbstgekochten Gerichte von uns Schülern an. Von sehr ausgefallenen Gerichten bis zu der klassischen Spaghetti Bolognese gab es viel zum Probieren. Die Jury traf sich zur Bewertung und legte die Gewinner fest.

 
Blick auf die Skyline vom Bremerhaven

Am 2. Tag sind wir morgens mit dem Bus nach Bremerhaven gefahren, um das Deutsche Auswanderungshaus zu besichtigen. Die Klasse dachte zuerst, dies wäre ein einfaches Museum, aber wir bekamen schnell eine andere Meinung. Das ganze Museum ist eine kleine Zeitreise ins 18. Jahrhundert und in die 1960er und 1970er Jahre. Man fängt vom nachgebauten Wartezimmer im 18. Jahrhundert an und im Laufe des Rundganges betritt man das nachgestellte Schiff und sieht wie die damaligen Auswanderer während der langen Schiffsfahrten gelebt haben. Von 1. bis 3. Klasse konnte man viele Eindrücke gewinnen, wie es damals war. Am Ende des Rundganges war alles im Stil der 60/70er Jahre gebaut.

Nach dem Rundgang durften wir für 2 Stunden in Bremerhaven die Stadt erkunden. Am Treffpunkt angekommen, ging es direkt nach Plan weiter und wir haben die "Dicke Pötte" Hafenrundfahrt gemacht. Das Schiff fuhr sogar an einer Sandbank mit vielen Seehunden vorbei. Vom Schiff aus hatte man einen wunderschönen Blick auf den Hafen und konnte viele Fotos machen. Ab 16 Uhr hatten wir Freizeit und konnten das Gelände weiter erkunden.
 

Aussicht bei der Harfenrundfahrt

Am 3. Tag sind wir gegen Mittag in das naheliegende Spaßbad gegangen. Nach dem Schwimmbadbesuch ging es direkt zum Treffpunkt der Wattwanderung. Mit einer weiteren Klasse sind wir zusammen Richtung Meer gelaufen, das aufgrund der Gezeiten Ebbe hatte. Zuerst hatten wir etwas Ekel vor dem Wattschlamm aber der wurde schnell überwunden. Der Wattführer buddelte im Watt herum und zeigte uns die kleinen Wattwürmer und die anderen kleinen Bewohner des Wattmeeres.
 

Bei der Wattwanderung
 

Der wunderschöne Sonnenuntergang mit der kommenden Flut

Am 4. Tag haben wir alle beschlossen noch einmal in das Schwimmbad vom Vortag zugehen, weil es allen viel Spaß gemacht hatte. Danach blieb noch ein bisschen Zeit für uns und der Hausreinigung, da dies der letzte richtige Tag der Klassenfahrt war. Gegen Abend sind wir dann in eine Pizzeria gegangen, dafür hat sich die Klasse schick gemacht. Später sind wir dann noch in die Jugenddisko gegangen und durften frei auf dem Gelände herumlaufen.
 
Noch einmal das letzte Mal einen schönen Abend mit der Klasse verbringen und zusammen etwas essen. Als kleiner Abschluss unserer kurzen aber schönen Klassenfahrt!

Ein großes Dankschön an unsere Klassen-lehrerin U. Bräutigam für diese tolle Fahrt die sie für uns organisiert hat!

Vanessa Mühlhoff, 10e



Veröffentlicht am:
10.11.2016