Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Die 10c im Landtag Düsseldorf

Wir, die Klasse 10c, besuchten am 02.12.2015 auf Einladung des Landtagsabge-ordneten Ralf Witzel (FDP) den Landtag in Düsseldorf. Unser Programm fing mit einen Vortrag über den Landtag und dessen Aufgaben an. Von einem Landtagsreferenten erfuhren wir, dass das Gebäude in dem wir uns aufhielten, 26 Jahre alt ist. Anders als früher wurde der Plenarsaal in einer Kreisform angelegt, da der Bürger sich wohlfühlen und die Regierung ein Teil aller vertretenen Fraktionen sein soll. Davor tagte der Landtag im Ständehaus aus der Kaiserzeit. Dieses Haus sollte Macht und Herrschaft demonstrieren.



Im Landtag Düsseldorf  sind im Augenblick fünf Fraktionen vertreten, neben den Regierungsparteien SPD und den Grünen gibt es die Oppositionsparteien die Piraten, die CDU und die FDP. In jeder Fraktion bekommt jeder Abgeordnete ein Hauptthema, in das er sich einarbeiten muss. In regelmäßigen Abständen trifft dieser Abgeordnete sich mit den Abgeordneten aus den anderen Fraktionen in Fachausschüssen, z.B. dem Finanz- und Haushaltsausschuss. Mit den Ergebnissen kehrt er in die Fraktionssitzung (z.B. der SPD) zurück, in der Probleme erörtert, Gesetze überlegt und dann Kompromisse mit anderen Parteien festgelegt werden.

Im Terminkalender eines Abgeordneten sind mehr Ausschusswochen als Plenarsitzungen zu finden, da sie viel mehr in ihrer Partei und in den Ausschüssen zu besprechen haben. Insgesamt gibt es 237 Abgeordnete in ganz NRW.

Um 11 Uhr ging es dann auf die Zuschauertribüne im Plenarsaal. Dort fand eine Debatte unter den einzelnen Fraktionen zum Klimagipfel in Paris statt. Außerdem wurde über den Klimaschutz in Deutschland geredet. Uns ist aufgefallen, dass viele Politiker dem Redner einfach nicht zuhörten, sondern mit dem Handy beschäftigt waren oder sich mit anderen Abgeordneten unterhielten.



Zum Schluss trafen wir uns noch mit Herrn Witzel zu einer Fragerunde. Herr Witzel ist seit 15 Jahren Landtagsabgeordneter und in seiner vierten Wahlperiode ein Abgeordneter der FDP. Für ihn ist Politiker sein ein Zwischenberuf, da er nicht weiß, was danach noch kommen wird. Der Beruf  als Politiker hat einen starken Einfluss auf sein Leben genommen. Dafür musste er einige seiner privaten Freiheiten aufgeben, aber er  tat dies gerne.

Er schloss sich der FDP an, um ins Parlament gewählt zu werden. Außerdem verbindet er mit seiner Partei Freiheit, was für ihn sehr wichtig ist. Die Hauptziele der Partei sind der Verschuldungsstopp, eine bessere Bildung für Kinder und Jugendliche, eine Wirtschaftsförderung durch Marktwirtschaft sowie die Verbesserung der Mobilität. Herr Witzel hat vor die Hauptziele seiner Partei umzusetzen, also die Schuldenberge zu verringern und Unternehmen nicht zu verstaatlichen.

Abschließend lässt sich sagen, dass wir alle viel über die Arbeit des Landtags und der Abgeordneten erfahren haben und uns der Tag viel Spaß bereitet hat.

Vanessa Gondermann und Caroline Kuhlmann 10c



Veröffentlicht am:
11.12.2015