Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Kursfahrt nach Windeck

Kursfahrt des 9 und 10nb Kurses nach Windeck- Rosbach/Bergisches Land



Am 23.03.2015 machte sich der Biologiekurs des 9er und 10er Jahrganges auf nach Windeck. Die Abschlussfahrt stand bevor; diese befasste sich natürlich mit der Biologie und so lautete das Thema der Fahrt "Ökosystem Wald". Die Jugendherberge lag in einem gemütlichen Örtchen und grenzte an einen dicht bewachsenen Laub- und Nadelwald.





Nach zwei Stunden waren alle froh an der Herberge angekommen zu sein. Wir bezogen die Zimmer, die recht gemütlich waren. Nach den ersten Erkundungen gab es Mittagessen und weitere Freizeitstunden. Am späteren  Nachmittag bekamen wir eine Einführung in die Wald- und Forstwirtschaft. Drei Förster klärten uns über den Nutzen-, die Funktionen- und den Wirtschaftsfaktor des Waldes auf. Das Abendessen folgte und mit gesättigtem Magen setzten wir uns in munterer Runde um ein herrlich wärmendes Lagerfeuer. Im Laufe des Abends gab es Pizzataschen und wir konnten es uns mit den anderen auf unseren Zimmern gemütlich machen. Gegen 22 Uhr war endgültig Bettruhe, denn den Schlaf brauchten wir für den nächsten arbeitsreichen Tag.





 Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück mit den Förstern in den Wald. Dort begann unser Waldprogramm. Nach den ersten Erklärungen und Anweisungen durften wir Schüler uns in Dreiergruppen einteilen und uns mit Sägen sowie Astscheren ausstatten. Unter Aufsicht der Förster konnten wir, und selbstverständlich auch die Lehrer, junge Birken fällen und Äste abschneiden; denn die starke Präsens der Birken verhindert in diesem Waldstück das Wachstum der Buche, welches geschützt werden soll. Die Waldarbeit war zwar sehr anstrengend, aber da die Sonne schien, machte es sehr viel Spaß. Während der Mittagspause aßen wir unser Lunchpaket, ehe wir weiter arbeiteten. Nach ca. vier Stunden hatte jede Schülergruppe mindestens zehn störende Birken abgeholzt. Die Förster waren sehr zufrieden und wir Schüler waren es auch!



Wieder in der Jugendherberge angekommen, packten wir unsere Sachen und gegen 14:00 Uhr ging es zurück nach Essen. Die Kursfahrt hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir alle wären gerne noch etwas länger geblieben.                            
Frederike Kummer, 9c.



Veröffentlicht am:
21.04.2015