Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Klassenfahrt nach Berlin

Klassenfahrt der Klasse 10c der "AES" nach Berlin (25.08.- 29.08.2014)

Um 6:30 Uhr traf sich unsere Klasse vor unserer Schule. Es ging nach Berlin!!! Wir konnten um 7 Uhr mit dem Reisebus starten. Bis zu unserem Ziel, der Jugend-herberge am Wannsee, dauerte es 7 Stunden.



Wir bezogen nach der Ankunft unsere Zimmer. Sie waren nett und zweckmäßig eingerichtet. Um 17:30 Uhr gab es dann Abendessen. Danach machten wir uns für den ersten Programmpunkt fertig: "Berlin bei Nacht", ein Stadtrundgang in den Abendstunden.



Wir sahen das Brandenburger Tor, das Reichstagsgebäude, das Kanzleramt, den Potsdamer-Platz, den "Ku-Damm" sowie die "Krätze-WG". Es hat viel Spaß gemacht am Abend all diese Sehenswürdigkeiten sehr schön beleuchtet zu sehen.



Am nächsten Tag ging es um 10 Uhr weiter mit der "Story of Berlin", einer besonderen Führung durch einen Atomschutzbunker. Es war sehr spannend sich vorzustellen, wie viele Menschen bei Gefahr hier Platz finden könnten. Danach konnten wir noch selbständig das Museum erkunden.



Ab 14 Uhr starteten wir zu unserer nächsten Stadtrundfahrt, die unter dem Motto stand: "Die Mauer - Auf den Spuren einer verschwunden Grenze". "Check Point Charly" und die vielen "Beobachtungstürme" waren zwei weitere, ganz besondere Orte, die wir besuchten. Die Geschichten der Menschen, die mit der Mauer direkt zu tun hatten, waren sehr spannend und z.T. auch erschreckend.

Abends gingen wir los zur "Blue Man Group". Die blauen "Figuren" zogen uns direkt in ihren Bann. Mit Trommeln und viel Musik führten sie durch das Programm. Viel Spaß hatten wir mit den großen Bällen und Papierbändern, die in das Publikum geschossen wurden.

Am nächsten Tag fuhren wir nach Kreuzberg, das wir aus einem anderen Blickwinkel betrachten konnten. Wir trafen interessante Menschen in einem schönen Stadtviertel, das auch eine tolle Burger-Verkaufsbude hat. Dort gab es noch selbst gemachte Burger. Das aber nur am Rande. Die Hauptattraktionen waren der Besuch des Kreuzbergmuseums und einer Moschee.



Ab 15:30 Uhr ging es dann aufs Schiff. Die City-Schifffahrt über die Spree stand unter dem Motto: "Zwischen Ost- und West- Berlin". Auf dem Wasserweg ist der Blickwinkel auf beide Ufer sehr abwechslungsreich.

Abends gingen wir dann ins Improvisationstheater Paternoster mit dem Stück: "Dein Held - Deine Geschichte". Wir gaben ein Thema vor und die Menschen auf der Bühne spielten es nach. Es war interessant, aber gewöhnungsbedürftig.



Der nächste Tag stand ganz im Sinne des Olympiastadions, das wir besuchten. Wie imposant es gebaut wurde. Man konnte sich vorstellen, wie Hitler gedacht hatte. Es sollte sehr groß und pompös aussehen. Danach gab es viel Freizeit.

Um 19:45 Uhr ging es dann weiter. An unserem letzten Abend fuhren wir zur "D Light" Schülerparty ins "Matrix". Es war sehr schön nach der spannenden und anstrengenden Woche einfach mal abzuschalten.

Der nächste Tag galt unserer Rückfahrt. In ca. 6 Stunden waren wir wieder an unserer Schule angekommen.

In diesem Sinne AK 2015!!!!

Alea Tilke, 10c



Veröffentlicht am:
01.10.2014