Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Im Duisburger Stahlwerk

Der Technikkurs 10 TC im Duisburger Stahlwerk  HKM

Wir, die Schüler des Technikkurses 10 TC,  besuchten, am Donnerstag dem 7.11.2013,  das Hüttenwerk Krupp Mannesmann, kurz HKM in Duisburg - Huckingen. Es liegt direkt am Rhein, weil die Kohle und das Eisenerz mit Schiffen angeliefert werden.  Circa 3000 Mitarbeiter produzieren dort 5,3 Millionen Tonnen Stahl im Jahr. Das entspricht etwa 12% des in Deutschland hergestellten Rohstahls. Zuerst erfuhren wir etwas über die Ausbildung, die Partnerfirmen Krupp und Mannesmann und über die Geschichte des Hüttenwerkes. Dann folgte die Sicherheitseinweisung. Mit unseren Kitteln, auf dem Kopf ein Helm, auf der Nase eine Brille sahen wir recht lustig aus, aber in einem Stahlwerk ist diese Ausrüstung Pflicht. Wir wurden durch die riesigen Anlagen geführt. Flüssiges Roheisen wurde in einem 250 Tonnen fassenden Behälter mit riesigen Krananlagen bewegt. In einem Konverter wurde das Roheisen mit Sauerstoff behandelt, dabei sprangen riesige Funken mit Feuer in unsere Richtung. Es war sehr beeindruckend. Dann wurde der flüssige Stahl in die Gießerei transportiert und dort zu Rundstahl gegossen. Das flüssige Eisen wärmte die Luft in den Hallen und die Luft war von Staub erfüllt. Unsere Eindrücke werden wir bestimmt nicht so schnell vergessen.

Frederik Wykrota, 10 C



Veröffentlicht am:
09.12.2013