Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Mit dem Regionalexpress zu den Expressionisten

Museumsbesuch - der Kunstkurs fährt nach Köln

Am 24. April fuhren wir mit dem 10mk Kurs nach Köln zum Museum Ludwig. Hintergrund für den Museumsbesuch war unser derzeitiges Thema, der Expressionismus.

Ein Erlebnis: der Kölner Dom von innen...
Bei der Führung durch das Museum sahen wir Bilder von berühmten Künstlern aus den expressionistischen Künstlervereinigungen "die Brücke", "Der Blaue Reiter" und die "Berliner Secession". Zu diesen Vereinigungen gehörten auch die berühmten Maler August Macke (Der Blaue Reiter), Emil Nolde (Die Brücke) und Ernst Ludwig Kirchner (Die Brücke).

Nachdem wir einen Rundgang durch das Museum hinter uns gebracht hatten, erwartete uns in der Werkstatt des Museums der vorbereitete Workshop.

Unsere erste Aufgabe war es, uns mit dem Bleistift einen Punkt auf dem Blatt vor uns zu suchen und dann das Gegenüber mit einer Linie abzuzeichnen, ohne erneut auf das Blatt zu schauen. Das gleiche sollten wir danach mit uns selbst machen, wofür wir zur Hilfe einen Spiegel nutzten.


...und von außen, finden Chiara, Lena und Philipp.
Unsere nächste Aufgabe bestand darin, unsere Gefühle mit an selbstge-mischten Farben in einem expres-sionistischen Portrait zum "Ausdruck" zu bringen. Dabei ging es natürlich nicht darum, kleinlich zu arbeiten, denn ein Zeichen für den Expressionismus ist zum einen ein klar erkennbarer Pinselduktus (Pinsel-führung des Künstlers) und zum anderen auch das großflächige Malen.

Diese Aufgabe hat uns besonders viel Spaß gemacht, da es nicht das typische detailgetreue Arbeiten wie es zum größten Teil in der Schule erfordert wird, sondern eher ein experimentieren mit den Farben, darstellte.

Der Workshop und auch der Museumsrundgang haben uns gezeigt, dass Kunst viel mehr als nur einfaches Abmalen bedeutet. Nach dem lehrreichen Besuch im Museum, hatten wir dann noch Zeit uns die tolle Stadt Köln, inklusive dem Dom, anzusehen. Alles in allem ein gelungener, "ausdruck"-svoller und somit expressionistischer Tag.

Isabell Kurowski, 10mk



Veröffentlicht am:
29.05.2013