Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Drei Tage in München

Drei Technikkurse – drei Tage in München – drei Highlights - Technikfahrt vom 7. bis zum 9.3.2012



Mittwoch, ganz früh um sechs Uhr fuhren die Technikkurse 10 TC, 9 TC1 und 9 TC 2 und unsere Lehrer Frau Biskoping, Herr Halder und Herr Schäffer mit dem Bus nach München. Nachdem wir um 14:15 Uhr in München angekommen waren, haben wir das Gepäck in die Jugendherberge gebracht und fuhren mit der U-Bahn in die Innenstadt. 



Dort besichtigten wir einige Kirchen, zum Beispiel den Dom zu Unserer Lieben Frau, den aber alle die Frauenkirche nennen. Sie ist das Wahrzeichen Münchens. 





Wir hatten noch Zeit in kleinen Gruppen durch die Stadt zu bummeln bis wir uns um 19 Uhr in der Jugendherberge zur Besprechung des nächsten Tages trafen. Anschließend gab es das Abendbrot.

Der zweite Tag war vollständig für den Besuch des deutschen Museums reserviert und wurde abends mit einem Kickerturnier beschlossen, das der „Champion“ und seine Partnerin gewannen.

Morgens um acht kam der Bus. Wir hatten bereits ausgecheckt und luden unser Gepäck in den Bus. Wir fuhren zum BMW – Werk, das nur 15 Minuten entfernt war. Ein älterer Herr, ein ehemaliger Ingenieur von BMW im Ruhestand zeigte uns zunächst einen Film über die Firmengeschichte von BMW und anschließend die Produktionsstätten, in denen der „3-er BMW“ hergestellt wird. Das war sehr spannend, da man so etwas sonst nie zu sehen bekommt. Vom Beginn bis zur Fertigstellung wurden die Produktionsschritte gezeigt und erklärt, wie zum Beispiel Karosserieteile gepresst werden, wie Roboter schweißen und lackieren und vieles mehr.

Anschließend sind wir gemeinsam in das BMW – Museum gegangen. Dort konnten wir uns selbstständig informieren und herumlaufen. Danach sind wir alle im Olympiazentrum noch auf den Olympiaturm gefahren und zwar mit einem der schnellsten Aufzüge Deutschlands.

Die Aussicht von dort oben war wunderschön. Es war schon Nachmittag als wir wieder nach Hause fuhren und erst spät in der Nacht trafen wir recht müde wieder in Essen ein. Es war eine schöne aber auch anstrengende Kursfahrt der Kurse 9 TC 1, 9 TC 2 und 10 TC.

Sabrina van de Löcht und Sebastian Krutzky




Veröffentlicht am:
16.04.2012