Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Gelernt fürs Leben

Martin Spletter,  Essen vom 26.07.2011 Zum Ferienbeginn haben uns Leiter von Essener Schulen in ihre eigenen Abschluss-Zeugnisse von damals schauen lassen.


Mathe „gut", Chemie sogar „sehr gut", aber in Physik nur eine Vier: Ulrike Liebenau leitet die Albert-Einstein-Realschule in Rellinghausen und unterrichtet Mathematik.Foto: Ulrich von Born

 Keine Experimente

Name:
Ulrike Liebenau
Schule: Albert-Einstein-Realschule, Rellinghausen
Zeugnis: Abiturzeugnis 1970, Annette von Droste-Hülshoff-Schule, ein Düsseldorfer Mädchengymnasium.
Gute Noten: „Führung": gut, „Ordnung": gut. Gute Noten vor allem in den meisten Natur-wissenschaften bis auf Physik, Chemie „sehr gut".
Schlechte Noten: Physik: „ausreichend".

Das sagt die Zeugnis-Besitzerin heute: „Mathematik und Biologie haben mir immer gelegen. Ich weiß noch, dass ich zu Hause immer die Hausaufgaben für Mathe als erstes erledigt habe, mit entsprechendem Spaß. Der Umgang mit Zahlen liegt mir einfach. Deshalb habe ich Mathe und Bio auch später auf Lehramt studiert. Zu Physik jedoch habe ich nie einen Zugang gefunden. Ich würde durchaus behaupten, dass das auch am Lehrer gelegen hat. Ich habe das noch genau vor Augen: Es gab so gut wie nie Experimente. Stattdessen wurde aus den Physik-Büchern vorgelesen, und wir hatten zuzuhören und mitzuschreiben. Protestiert dagegen hat niemand. Heute sind Schüler selbstbewusster, zum Glück, und natürlich hat sich auch der Unterricht verändert. Besonders Mathe ist wesentlich praxisorientierter geworden, sämtliche Aufgaben wurden stark versachlicht."

Noch mehr Schulleiter in der Print-Ausgabe der WAZ (Link nicht zu finden)


PS: Anmerkung der Schulleiterin
"Ich habe nicht das Abiturzeugnis vorgelegt sondern das Zeugnis der 10ten Klasse, um eine Vergleichbarkeit mit den Schülern unserer Schule zu haben."





Veröffentlicht am:
26.07.2011