Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Leichtathletik Stadtwaldfest

 Essen vom 26.07.2011. Die Albert-Einstein-Realschule lässt bei den Jungen erstmals die Gymnasien und Gesamtschulen hinter sich.



Im Stadion am Hallo herrschte wie immer beim Stadtwaldfest der Essener Gymnasien, Real- und Gesamtschulen viel Trubel. Über 700 Schülerinnen und Schüler nahmen an diesem traditionellen Sportfest teil, dem größten dieser Art in Deutschland. Rund 200 Helfer (vor allem Schüler) waren im Einsatz. Und natürlich wurden bei der Hauptver-anstaltung die Zeiten elektronisch gemessen. Anlage und Zubehör stellten der LAC Kettwig und der Leichtathletikverband Niederrhein.

Das Banner für den Gesamtsieg bei den Jungen gewann zum ersten Mal eine Real-schule. Die Schüler der Albert-Einstein-Realschule lagen vor dem Carl-Humann-Gym-nasium und dem Gymnasium Werden (wir berichteten). Den Gesamtsieg bei den Mädchen holte das Gymnasium Werden vor dem Helmholtz-Gymnasium und der Goetheschule.

Bei den Realschulen waren neben den Albert-Einstein-Schülern die Mädchen der Franz-Dinnendahl-Realschule erfolgreich.

Stadtwaldfest-Rekorde (alte DLV-Mehrkampfwertung) wurden auch aufgestellt. Die Mannschaft der Schülerinnen A des Helmholtz-Gymnasiums setzten mit 2544 Punkten eine Bestmarke im Leichtathletik-Dreikampf. Gleiches gelang bei der männlichen Jugend B den Helmholtz-Schülern über 4x100-m in 45,7 Sekunden. Bei den Schülerinnen A stellte die Marienschule über 4x100 in einen Veranstaltungsrekord aus.
 
Foto: Katharina Wein




Veröffentlicht am:
26.07.2011