Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Besondere Schultage der 7c

Besondere Schultage der 7c im letzten Halbjahr 

 

Museum und Eis?

Ende Februar 2011 wagten sich die Schüle-rinnen und Schüler der 7c auf das Eis mitten in Essen auf dem Kennedy Platz.

 

Anschließend rodelten sie alle noch um die Wette - und Joannis gewann dann tatsäch-lich von allen Essener Schulen den ersten Preis des Rodel-Wettbewerbs: Eine Klas-senfahrt ins Museum Strom und  Leben in Recklinghausen, gestiftet von der RWE.

Und so durfte die 7c sich im April auf den Weg ins Museum machen – zunächst kam der Bus nicht, daher: Kreatives Warten verkürzt die Zeit und vertreibt die Kälte!

 

Im   

angekommen gab es spannende Einblicke und Erklärungen nicht nur wie früher Haare getrocknet wurden oder wie die ersten elektrischen Töpfe funktionierten, sondern es konnten auch viele Dinge selber ausprobiert werden, so z.B. wunderbare verschieden alte Telefonapparate mit Wählscheiben. Dann wurden in der Elektrowerkstatt elektrische Würfel gebaut: ein Würfel, der nicht vom Tisch kullert, aber für viel Spaß sorgte. Nach einer Lunch-Pause endete auch dieser „gewonnene“ Schultag nach der Busfahrt an unserer Schule.



 

Kanu-Tage an der Ruhr

Eigentlich hatten wir mit hochsommerlichen Temperaturen mitten im Juli gerechnet. Aber so laue 20 Grad haben dann auch gereicht, besonders bei den Trockenübungen.

„Wir sitzen in einem Boot!“ Das erste Boot ist endlich im Wasser – Gregor hat alles im Blick und achtet auf die Sicherheit!

 

 

 Herr Halwer bewährte sich als Steuermann.

 Erste Paddelversuche mit Steuerfrau.

 

 Auch die Mädels hatten viel Spaß!

 

Als dann später doch noch die Sonne schien, wurden die Wasseraktivitäten für alle Beteiligten ziemlich feucht bis komplett nass bei den Kenterversuchen.


 

Wer in einem Boot saß, musste es dann auch gemeinsam tragen und säubern.

 

Danke an Gregor und der Crew und auch meinen Schülerinnen und Schülern für wirklich gelungene Tage!

 

Mechthild Voßkamp




Veröffentlicht am:
24.07.2011