Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Kursfahrt Paris 2011



Nachdem wir uns im Unterricht einige Tage zuvor über die Stadt Paris und ihre vielen Sehenswürdigkeiten informiert hatten, war es dann am Montag dem 11.04.2011 endlich soweit, dass wir zu unserer dreitägigen Reise aufbrachen.





In Paris angekommen, brachten wir unser Gepäck ins Hotel und brachen anschließend in die Richtung des Place de la Concorde auf. Dort bestaunten wir die älteste Sehenswürdigkeit von Paris ,den Obelisque von Luxor, die vielen prunkvollen Brunnen und den ehemaligen Adelspalast, welcher aufgrund von Bauarbeiten leider zum Teil von einer Plane verdeckt war. Wir genossen den Sonnenuntergang am Louvre und machten uns anschließend auf den Weg zur Notre Dame. Dort angekommen war es uns zwar nicht möglich ,die Kirche mit ihren unheimlich anmutenden Wasserspeiern und der bläulich schimmernden Glasrosette zu betreten, jedoch hatten wir trotzdem einen guten Blick auf das beleuchtete Gebäude. Danach nahmen wir die Metro zum Montmartre, dem letzten Reiseziel unseres ersten Tages in Paris. Schon beim Verlassen der U-Bahn konnten wir die grelle Neon-Schrift der Moulin Rouge und das rege Nachtleben erkennen. 

Nachdem wir endlich die Stufen zum Montmartre bewältigt hatten, ließen sich die meisten aus unserem Kurs in einem der zahlreichen Cafés nieder, um danach die Sacré-Cœur zu bewundern. Dort angekommen, machten wir ein Gruppenfoto an Stufen der weißen Kirche.



Den zweiten Tag in Paris begannen wir mit einer Stadtrundfahrt, auf welcher wir viele der Sehenswürdigkeiten bestaunen konnten und viel über die Geschichte der Stadt und ihrer Gebäude erfuhren. Der Höhepunkt dieser Tour war im wahrsten Sinne des Wortes unser Besuch auf dem Tour Montparnasse, welcher das höchste Hochhaus von Paris ist. Von dort aus hatten wir einen grandiosen Ausblick und es war uns außerdem möglich das nächste Ziel unserer Reise, den Eiffelturm, zu sehen.

Nach dem Ende der Rundfahrt kauften wir in der Nähe des Centre Pompidou Lebensmittel ein, um anschließend gemütlich am Fuße des Eiffelturms zu picknicken. Dabei konnten wir zwischen Baguettes mit Käse, Schinken oder Salami wählen. Später durften wir dann in kleinen Gruppen den über dreihundert Meter hohen Stahlkoloss erklimmen. Nach über 900 Stufen , war es uns endlich möglich einen Blick auf die Gesamte Stadt zu werfen.


Abschließend machten wir eine Bootsfahrt über die Seine, auf welcher wir von Weitem den festlich beleuchteten Eiffelturm und die vielen prunkvollen Brücken von Paris sehen konnten.

Bevor wir dann am nächsten Tag wieder nach Deutschland abreisten, konnten wir uns noch-einmal selbst in Paris umsehen und Proviant für unsere Rückreise einkaufen.

Müde aber froh über die schöne Zeit, die wir in Paris gehabt hatten, kamen wir am Mittwoch Abend wieder in Essen an.

Julian Schürmann, 10b




Veröffentlicht am:
10.05.2011