Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

„Zweimal Kunst und zurück“

„Museum ?- Oh nein!“, das denken viele Jugendliche, wenn sie allein das Wort schon hören. Sie stempeln das Museum meist als langweilig und öde ab. Doch am 28.5.2010 wurde das Museum für Schüler des 8mk-Kurses neu dargestellt. Morgens früh um 10 Uhr ging es mit Frau Neugebauer auch schon los. Die 20 Schüler waren gelangweilt und hatten keine Lust zum Folkwang Museum zu fahren.



Doch dies änderte sich schnell, als die Schüler durch die Ausstellung "Das schönste Museum der Welt" zum Thema „Farbe, nichts als Farbe“ geführt wurden. Ein Schüler sagte: „Am besten hat mir die 3D-Darstellung gefallen, eine Popart-Collage!"



Nachdem die Schüler viele interessante Dinge zum Museum und den Bildern erfuhren, gingen sie runter in den Keller, um dort selber ihre Kunstwerke anzufertigen. Nun sah man bereits, dass es allen Schülern doch sichtlich besser gefiel, als sie am Anfang erwartet hatten! Nachdem die Schüler ihre farbigen Kunstwerke beendet hatten und die danach folgende Pause dazu nutzen, noch mal das Museum zu erkunden, ging es auch schon wieder für alle zurück zur Schule. Ein Schüler berichtete: „Es hat mir und meinen Freunden echt gut im Museum gefallen, was ich eigentlich gar nicht gedacht habe. Wir freuen uns schon auf den nächsten Museumsbesuch..."
 
 Und dieser kam schon bald:

„Museum ? - Oh ja !!!“ Und schon wieder ging der Ausflug des 8mk-Kurses ins Museum. Aber nicht ins Folkwang-Museum, wie am 28.05.2010, sondern diesmal ging es nach Bottrop ins Joseph-Albers-Museum. 

Alle Schüler des 8mk-Kurses freuten sich schon riesig darauf. Während der Busfahrt ging es mit dem Kunstwerkeln auch schon los. Die Schüler durften Süßigkeiten essen und den Geschmack, den sie schmeckten, mit Buntstiften farbig aufzeichnen. Angekommen im Museum ging es auch schon direkt los mit der Führung. Ein Schülerin berichtete: „Die Führung die Frau Marton leitete, war echt klasse, auch der Sehtest über Farbkontraste, den sie mit uns machte, war cool!“ 




Nach der Führung ging es ab in den Werkraum, wo die Schüler mit Farbpapier arbeiten, um selbst Farbkontraste herzustellen.

„Auch dieser Museumsbesuch war echt genial“, sagte eine Schülerin. Nach dem Museumsbesuch waren alle bestens gelaunt und wussten jetzt mehr über Joseph-Albers und seine Bilder.

Nina Klose, 8a




Veröffentlicht am:
23.06.2010