Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Musik, Gesundheit und Kunst

Ein Zusammenspiel zwischen der AES und der Reichsadler-Apotheke in Rellinghausen
Veröffentlich am 13.05.2009 in der  Süd und im SÜDANZEIGER

Foto: Neugebauer
Maike Seele, Antony Morante, Marie Kanoniczak, Marcel Snoppek (v.l.n.r.)

Schon vor rund viertausend Jahren wusste man um die Heilwirkung der Musik auf den Menschen. Auch König Saul lässt nach alttestamentlicher Erzählung nach David schicken, der mit seinen Harfenklängen Sauls Schwermut lösen soll. Denn Musik lässt die Seele zum Klingen bringen und ruft eine heilsame Wirkung auf den Körper hervor. Dies war der Anlass zu einer produktiven Symbiose zwischen dem 7er Kunstkurs der AES und der Reichsadler-Apotheke in Rellinghausen.

Die 15 Schülerinnen und Schüler des Kunstkurses arbeiteten einen Monat lang an ihren Musik-instrumenten, die im Mai dieses Jahres im Schaufenster der Reichsadler-Apotheke in der Frankenstraße ausgestellt sind. Die Gitarren, Panflöten, Klaviere und selbst das Schlagzeug und die Posaune wurden aus Abfallresten, wie beispielsweise Verpackungsmaterialien, zusammen-gestellt und farbig gestaltet. „Ich finde, mir ist mein Instrument sehr gut gelungen“, schreibt Vivien Neuhaus über den Arbeitsprozess zu ihrem Klavier, das aus Karton gefertigt ist.

Beim Dekorieren des Schaufensters der Apotheke half der Schüler Nico Kimmeskamp begeistert mit: „Am besten fand ich, dass ich selbst die Instrumente in das Schaufenster stellen durfte.“

Kunstlehrerin Inga Neugebauer ist über das Zusammenspiel von Kreativität im Unterricht und Musik als Teil der Gesundheit sehr zufrieden: „Die Reichsadler-Apotheke blickt auf ihr 140 jähriges Bestehen zurück und auf einen reichen Schatz an Erfahrung. Es war eine wunderbare Idee des Apothekers Iltgen, das Thema Musiktherapie und Instrumente mit einer künstlerischen Schüler-arbeit zu verbinden.“

Und die Kooperation von Schule und Apotheke geht weiter: Bald dürfen sich die 15 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Kunstlehrerin auf eine persönliche Einführung in die Arbeitswelt der Reichsadler-Apotheke freuen. Darüber hinaus möchte Herr Iltgen der AES ein Instrument sponsern.

Inga Neugebauer




Veröffentlicht am:
06.05.2009